Satzung

des Eisenbahner-Sportvereins Munster e.V.

gegründet: 29.10.1962

(Stand: 19.02.1993)

§11

Die Tagesordnung, einer Jahreshauptversammlung, hat mindestens folgende Punkte zu umfassen:


a) Feststellung der Stimmberechtigten
b) Rechenschaftsbericht des Vorstandes und Kassenbericht
c) Rechenschaftsbericht der Kassenprüfer
d) Beschlussfassung über die Entlastung
e) Neuwahlen
f) Anträge

§12

  1. Jedes Mitglied über 18 Jahre hat eine Stimme. Das Stimmrecht kann nicht übertragen werden.
  2. Beschlüsse werden, in der Regel, mit einfacher Stimmenmehrheit, der erschienen Mitglieder gefasst. Bei Stimmengleichheit ist der Antrag abgelehnt. In Vorstandssitzungen gibt bei Stimmengleichheit die Stimme des 1. Vorsitzenden Ausschlag.
  3. Satzungsänderungen bedürfen einer Mehrheit von 3/4 der, zur Mitgliederversammlung, erschienenen, stimmberechtigten Mitglieder. zur Änderung des Vereinszweckes und zur Auflösung, des Vereins, ist eine Mehrheit von 3/4 aller stimmberechtigten Vereinsmitglieder erforderlich.
  4. Schriftliche Stimmenabgabe ist zulässig.

§13

  1. Anträge, für die Tagesordnung, sind dem Vorstand mindestens eine Woche vor der Versammlung, schriftlich einzureichen.
  2. Später eingehende Anträge können behandelt werden, wenn die Mitgliederversammlung dies beschließt; sie dürfen jedoch nicht Satzungsänderungen oder die Auflösung des Vereins betreffen.

§14

Über jede Vorstandssitzung und jede Mitgliederversammlung ist eine Niederschrift zu fertigen. Sie ist vom Leiter der Sitzung oder Versammlung und dem Protokollführer zu unterzeichnen und der nächsten Sitzung oder Versammlung zur Genehmigung vorzulegen.

§15

Die Höhe der Beiträge wird von der Mitgliederversammlung beschlossen. Der Vorstand kann, bei Bedürftigkeit, den Beitrag, im Einzelfall, ganz oder teilweise erlassen.