Die Geschichte der Sparte Darts

Pressebericht der Böhmezeitung vom 14.05.2005
Böhmezeitung - 14.05.2005

Der ESV Munster besteht seit 1962. Im Jahr 1985 haben Alan und Gundi Jones die Sparte Darts beim ESV Munster e.V. ins Leben gerufen.

Es dauerte nicht lange bis sich eine erfolgreiche Gruppe um Alan Jones zusammengefunden hatte. Im Jahr 1991 war es dann soweit, der ESV Munster wurde mit seinem A-Team Meister der Landesliga Niedersachsen und löste den Seriensieger vom POST SV Hannover ab.

Gespielt wurde im ESV-Vereinsheim am Kleinbahnhof. Einer wunderschönen Dartanlage, die weit über die Grenzen Niedersachsen bekannt war. Hier wurden Ranglistenturniere und Ländervergleichskämpfe gespielt, bis im Jahr 2007 Schluss war.

Zwischenzeitlich trennte sich die Sparte Darts, des ESV Munster e.V., vom Niedersächsischen Dartverband (NDV) und spielte im Lüneburger Dartverband. Egal wo die Spieler des ESV Munster spielten, der Erfolg war immer an ihrer Seite und so wechselt man wieder zum NDV. Hier ging es immer nur in eine Richtung- nach OBEN. Bis zum Aufstieg in die Niedersachsenliga.

Trotz der Problematischen Suche nach einer geeigneten Spielstätte und einigem Hin-und-Her wurde in Rüters Saftladen ein neues Vereinsheim, des ESV Munster e.V., eingerichtet. Wo man schnell wieder an die sportliche Erfolge der Anfangsjahre anschließen konnte. Nach einigen knapp verpassten Meisterschaften, gelang im Jahr 2010 der zweite Meistertitel in der Niedersachsenliga und die damit verbundene Teilnahme an der Bundesligaaufstiegsrunde in Hanau. Man stieg sogar in die Bundesliga auf.

Die Liste der Mannschafterfolge, der Sparte Darts, ist lang und wird hoffentlich weiter fortgesetzt. Auch in den Einzelwettbewerben zeigten die Spieler vom ESV-Munster ihre Klasse. Neben dem Gewinn von Ranglistenturnieren und Norddeutscher Meisterschaft, ist hier der Gewinn der German Master durch Rainer "Schnecke" Umlauf im Jahr 2009 zu nennen. Dies wurde auch durch die Stadt Munster mit der Ehrung zum Sportler des Jahres anerkannt.